Terraristik 

 

Die Tiere sind wohl unser liebstes Hobby...                                                                                         Jungtier von Phelsuma quadriocellata quadriocellata

und dort besonders die Geckos.

 

Wir pflegen und züchten einige Arten der Gattung Phelsuma, einer wunderschönen, farbigen Gattung madagassischer Taggeckos. Ihre Farben sind vornehmlich grün mit roten Flecken und Streifen, doch auch blaue und gelbe Muster sind keine Seltenheit.

Das rechte Bild zeigt zum Beispiel ein Jungtier eines Pfauenaugen-Taggeckos (Phelsuma quadriocellata quadriocellata), der seinen Namen nach den schwarzen Flecken hinter den Vorderbeinen trägt. Die schwarze Sprenkelung auf Rücken und Schwanz wird sich einmal in rote Flecken verwandeln.

 

Die Definition der Tiere über deren lateinische Namen mag zunächst recht umständlich erscheinen. Da für viele Tiere jedoch kein einheitlicher deutscher Name existiert, ist so unter Umständen nicht eindeutig definiert, vom welchem Tier gerade die Rede ist. Also hat es sich eingebürgert, die lateinischen Begriffe parat zu haben - das lernt man schneller, als man glaubt ;-)

 

Wichtig zu wissen ist wohl auch die Geschlechter-Kennzeichnung: Die Zahl vor dem Komma zeigt die Anzahl der Männchen an, die nach dem Komma steht für Weibchen. Wird eine Zahl nach zwei Kommata angegeben, so handelt es sich um Jungtiere bzw. Tiere, deren Geschlecht unbekannt ist. So heißt also 1,0 = ein Männchen; 0,2 = zwei Weibchen; und 0,0,3 = drei Tiere unbekannten Geschlechts. 

 

Wer sich eingehender mit unseren Erfahrungen bei der Haltung unserer Tiere beschäftigen oder vielleicht auch nur ein paar Bilder sehen möchte, der kann auf unserer Seite einige Kommentare lesen und Bilder sehen.